Fördertechnik

Förderanlagen für Schüttgüter​

Im Bereich der Fördertechnik liegt unsere Kernkompetenz in der Konzeption, Konstruktion und Planung von Förderanlagen. Von Schneckenförderern über Absperrorgane, wie Schieber oder Wechselklappen bis hin zu Becherwerken und Kettenförderern, werden alle Anlagen exakt auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt.
Neben Schneckenfördern, Becherwerken, Kettenförderern sowie Schieber und Wechselklappen konstruieren wir für sie auch gerne Silos, Schurren und Zusätzliche Verfahrensschritte wie Dosieren, Mischen, Kühlen oder Heizen sind integrierbar. Selbstverständlich bearbeiten wir auch viele weitere Felder des Maschinenbau, Anlagenbau, Stahlbau und weiteren. 

Schneckenförderer

Für horizontalen und ansteigenden Transport unterschiedlicher Schüttgüter. Je nach Beschaffenheit und Eigenschaften Ihrer Fördergüter erfolgt die Festlegung der Abmessungen, Werkstoffe und Blechstärken. Ob bei Trogschneckenförderer, Doppeltrogschneckenförderer oder auch Rohrschneckenförderer kann auch der Schneckentrog je nach Bauform und Einsatzbereich angepasst werden.

Becherwerke

Auch Elevatoren genannt, sorgen für eine produktschonende senkrechte Förderung verschiedenster Schüttgüter mit großen Volumenströmen.
Schon bei der Konstruktion stellen wir sicher das Antriebe, Becher, sowie Gurte und Ketten optimal auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden.​

Kettenförderer

Trogkettenförderer oder Kratzkettenförderer sind Kettenförderer die verschiedene Schüttgüter (wie Sand, Getreide oder Kohle) mit Hilfe eines Kettenstranges in einem geschlossenen Trog transportieren.

Muldengurtförderer

Wird zum Fördern von Stückgut sowie auch Schüttgut eingesetzt. Der Gurtförderer zählt zu einer der am meisten verbreiteten Stetigförderer. Bei der Konstruktion achten wir auch auf Schutz uns Sicherheitseinrichtungen.​

Schieber

Flachschieber auch Absperrschieber, Wartungsschieber oder Notschieber werden zum Absperren und Dosieren von Schüttgütern oder Stückgut benötigt. Verschiedene Ausführungen wie elektrisch, pneumatisch oder manuell (mit Handkurbel, Hand- oder Haspelrad) sind möglich.

Wechselklappen

Mit Hilfe von Wechselklappen können die zu transportierenden Güter zum erforderlichen Zeitpunkt und in der beliebigen Menge dem Förderprozess zugeführt werden. Verschiedene Ausführungen wie elektrisch, pneumatisch oder manuell (mit Handkurbel, Hand- oder Haspelrad) sind möglich.​